Programm – vorläufig!

Das Programm der Jugendkonferenz geht über zwei Tage (09./10.11.). Es ist in drei Themen gegliedert: 1. Lösung der kurdischen Frage: Demokratischer Konföderalismus, 2. Demokratisierung der Türkei – eine neue Türkei, 3. Antworten von Jugend (-Organisationen) in der BRD.
Zu jedem Thema wird es einen Input-Vortrag sowie drei oder vier Statements der veranstaltetenden Jugendorganisationen geben. Danach werden in drei parallel stattfindenden Workshops einzelne Aspekte des Themas intensiv diskutiert. Die Ergebnisse der Diskussionen in den Workshops sollen zum Ende jedes Themas zusammengefasst dem gesamten Plenum vorgestellt werden, damit Alle viel von den Diskussionen und ihren Ergebnissen mitnehmen können.

Samstag, 09.11.13, ab 10.30 Uhr

11.00 Uhr Begrüßung und Eröffnungsrede

1. Thema „Lösung der kurdischen Frage: Demokratischer Konföderalismus“
Im Plenum:
- Input-Vortrag: YXK
- Statements: Kurdische Jugend Hannover, Antifa Lüneburg-Uelzen, YXK-Jin
Workshops:
a) Selbstbestimmung durch Demokratische Autonomie: Revolution in Rojava (Lokman Turgut)
b) Geschlechterbefreite Gesellschaft (YXK-Jin)
c) Demokratischer Konföderalismus oder Nationalstaat?! (YXK)

2. Thema „Demokratisierung der Türkei – eine neue Türkei“
Im Plenum:
- Input-Vortrag: Ercan Ayboga
- Statements: Young Struggle, YDG, DIDF-Jugend
Workshops:
a) Gezi- und aktuelle Proteste: Keim einer Demokratiebewegung? (DIDF-Jugend)
b) Politischer Islam – Kemalismus – emanzipatorische Demokratie (YDG)
c) Haltung des Staates gegenüber Demokratisierungs- und Lösungsprozess (Young Struggle)

20.00 Uhr Abendprogramm im UJZ Kornstraße

Sonntag, 10.11.13, ab 9.30

3. Thema „Antworten von Jugend (-Organisationen) in der BRD“
Im Plenum:
- Input-Vortrag: Atesh
- Statements: SDAJ, Grüne Jugend
Workshops:
a) Kriminalisierung der kurdischen Bewegung in der BRD (Grüne Jugend)
b) Deutsche Waffen, deutsches Geld… BRD-Beteiligung am Krieg in Kurdistan (TATORT Kurdistan)
c) Antifaschismus und soziale Kämpfe: gemeinsame Ansatzpunkte? (YXK-GÖ/ KSK)

14.15 Uhr Abschlussdiskussion

Ende 15.30 Uhr